Loreto – eine Marien-Wallfahtrsstätte

Bei einer Klassenfahrt nach Prag können SchülerInnen eine Marienwallfahrtsort besuchen. Mit einer Kopie der Heilige Hütte und der Barockkirche Chrisit Geburt ist der Kirche ein Schatz der Stadt! Im Turm befindet sich ein Glockspiel aus 27 Loreto-Glocken. Von 9-18h werden SchülerInnen jede volle Stunde das Marienlid „Gegrüßt seist du tausendmal, oh Maria“ hören können.

SchülerInnen werden hier auch der berühmte sogenante Loreto-Schatz Sammlung finden. Gottesdienstgegenständen aus dem 16.-18. Jahrhundert werden ausgestellt. Am berühmtesten ist die Diamant-Monstranz, die mit 6.222 Diamanten verzeirt ist.

Das Gemeindehaus

Das Gemeindehaus ist eine perfekte Beispiel für ein Jugendstilbau aus den Jahren 1905-1911. Bei einer Klassenfahrt nach Prague werden SchülerInnen die unvergesslichen künstlerichen und handwerklichen Fähigkeiten der damalige Baukunst sehen können. Schulklassen können der perfekte Jugendstil-Interieur dank geführte Touren betrachten.

Im Zentrum des Hauses befindet sich der Smentana Saal – ein imposante Kozertsaal mit 1.259 Plätze. Ein historische Orgel dominierte der Saal. Bei der Besichtigung werden SchülerInnen auch die exquisite Stuckverziehung und Deckenmalerei sehen. Der oder die FührerIn wird SchülerInnen die Geschichte hinter der Dekor erzählen. Außerdem werden SchülerInnen nach der Führung verstehen wieso der Saal zum zentrale Wirkungstätte des Symphonischen Orchsters Prags geworden ist. Regelmäßige Konzerte sowie das Internationale Musikfestival „Der Prager Frühling“ finden hier statt.

Im Gemeindehaus befindet sich auf das „französische Restaurant“. Dies ist ein ausgezeichnetes Restaurant im Stil des Prager Jugenstils. Augrund der Qualität der Kücher und Jazz oder Live-Klaviermusik ist es gern ein besuchtes Ort für ein besondere Atmosphäre.

Bierbrauerei U Fleků

Auf der Klassenfahrt nach Prag heißt es nicht nur Kultur, Geschichte und berühmte Bauten, die Schülerinnen und Schüler können in der tschechischen Haupotstadt ebenfalls eine Bierbrauereibesichtigung buchen. Das Unternehmen U Fleků bietet hausgemachtes Bier und gastronomische Dienstleistungen an. Diese Brauerei beinhaltet ein originelles Sudhaus mit aus Eichenholz nach alten Mustern hergestellten Fässern. Das Gebäude wurde im Jahre 1986 umgebaut, deswegen kann die Schulklasse einen bereits modernen, aber gleichzeitig einzigartigen historischen Betrieb bewundern. Dennoch geht die Geschichte des Hauses bis in das Jahr 1499, in welchem erste schriftliche Dokumente über die Brauerei U Fleků entdeckt wurden. Bis in die Gegenwart sind es mehr als 500 Jahre, was ein außergewöhnlich großer Zeitraum ist, in welchem das Bier ununterbrochen gebraucht wurde. Das macht dieses Unternehmen einzigartig. Es handelt sich hierbei um eine private Brauerei, die nur in der Zeit des Sozialismus verstaatlicht wurde. Die Familie Brtník bekam allerdings die Brauerei und das Restaurant im Jahre 1991 zurück. Die Brauerei und Restaurant U Fleků ist ebenfalls ein idealer Ort für Firmenveranstaltungen oder Feiern. Alleinig die Brauereibesichtigung besteht aus einer Bierverkostung, Filmprojektion und die Besucher bekommen auch ein kleines Souvenir.

Bierbrauerei Staropramen

Die Schülerinnen und Schüler auf der Klassenfahrt nach Prag haben eine einzigartige Gelegenheit das tschechische Nationalgetränk direkt in der Bierbrauerei zu entdecken. Bierbrauerei Staropramen im Prager Stadtviertel Smíchov hat eine lange Tradition und bietet der Schulklasse eine Besichtigung des Hauses. Die Führung ist in mehreren thematischen Bereichen konzipiert. Man wird zuerst durch das Brauhaus geführt, wo die SchülerInnen über die Geheimnisse der Produktion von Staropramen erfahren, weiter gibt es in der Brauerei einen Bereich, wo die Gäste entdecken, wie das tschechische Lagerbier dank eines sorgfältigen Vertriebsprozesses andere Länder weltweit erreicht. Die nächste Räumlichkeit auf dem Weg durch die Brauerei ist „Treffen Sie den Braumeister“ benannt. Hier kann man weitere Geheimnisse der Produktion von Staropramen entdecken. Gleichzeitig werden die Schülerinnen und Schüler mit der Geschichte von Staropramen vertraut gemacht. Sie erfahren, wann das Staropramen geboren wurde und wie es von Beginn an mit der Geschichte Prags verbunden war. Ebenfalls wird während der Führung auf die Geschichte des Stadtviertels Smíchov und das untrennbare Bild der tschechischen Hauptstadt und des Prager Biers Staropramen fokussiert. Zum Schluss können die Besucher natürlich den angenehm weichen Geschmack des Staropramen ausprobieren.

ZOO

ZOO Prag befindet sich an der Moldau in Stadtviertel Troja. Die Schulklasse kann hier exotische sowie einheimische Tiere finden. Am Ende des Jahres 2013 gab es in dem Garten 4158 Tiere und insgesamt 645 Tierarten. Was die Gesamtfläche betrifft, gehört ZOO Prag zu den größten Anlagen in der Tschechischen Republik. Die Schülerinnen und Schülern können unter anderem auch 25 konkrete Tiere sehen, die im Rahmen einer Kampagne von 2010 bis 2012 in der Republik, vor allem in der Hauptstadt, vorgestellt wurden. Auf Plakaten wurden diese Bewohner des zoologischen Gartens, wie die Tiere vertraulich bezeichnet sind, mit ihren Namen und eigenen Lebensgeschichten vorgestellt. Deswegen ist man auch auf der Klassenfahrt nach Prag herzlich zum Besuch des Areals eingeladen, damit man diese Tiere persönlich kennen lernt. Auf den Internetseiten von ZOO Prag können die Besucher, die die Kampagne nicht verfolgt haben, über diese Tiere erfahren. Es handelt sich beispielsweise um folgende „ZOO Bewohner“ Antilope Klaudie, Gepard Kito, Flusspferd Slávek, Känguru Karkulka oder die Giraffe Nora.

Tower Park

Für Schülerinnen und Schüler ist der Tower Part in Prag eine beliebte Attraktion. Dank der günstigen Lage in der Nähe des Prager Zentrums und der breiten Skala von Dienstleistungen ist dieser Turm nicht nur für die Einwohner Prags und der Tschechischen Republik, sondern auch für ausländische Touristen und Schulklassen. Die Besucher können einen einzigartigen 360°-Ausblick von dem höchsten Gebäude der Hauptstadt genießen. Es können weiter thematisch ausgerichteten Kabinen und eine interaktiven Abteilung besichtigt werden, ebenfalls steht den SchülerInnen ein Restaurant, ein Cafés und eine Bar zur Verfügung. Im Gebäude befindet sich gleichzeitig das im Jahre 2012 rekonstruierte Hotel mit einzigartigem Design. Im Herbst 2013 wurde mit dem Bau eines professionellen Minigolfplatzes begonnen. Auf der Klassenfahrt nach Prag kann die Schulklasse nicht nur die wunderschöne Aussicht vom Turm erleben, sondern weitere Freizeitaktivitäten in der unmittelbaren Nähe des Komplexes ausüben. Mit seinen 216 Metern ist er nicht nur das höchste Gebäude Prags, sondern auch der höchste Turm und die höchste Aussichtsplattform in der Tschechischen Republik. Wie bereits die Inhaber präsentieren, besitzt dieses Objekt 3 charakteristische Superlative: „höchstes Gebäude der Tschechischen Republik, höchste Aussichtsplattform der Tschechischen Republik und das zweihässlichste Gebäude der Welt. Was das erste sein soll, dass können die Schülerinnen und Schüler vor Ort erfahren.

SYNOT TIP ARENA

Die Schülerinnen und Schüler auf der Klassenfahrt nach Prag erleben hier eine ungewöhnliche Besichtigung. Die SYNOT TIP ARENA ist ein Fußballstadion, wo die Heimspiele von Slavia Prag ausgeführt werden. Außerdem werden im Gebäudekomplex Konzerte und verschiedene weitere Veranstaltungen organisiert. Der Bau steht im Prager Stadtviertel Vršovice seit dem Jahr 2008. Die Schulklasse wird auf tschechische Verhältnisse eins der größten Fußballstadien im Land sehen, wo 21 000 Sitzplätze zur Verfügung stehen. Im Gebäude sind zahlreiche Geschäfte und Büros, gleichzeitig dient es als Hotel, welches voll ausgestattet ist. Das gesamte Hotel verfügt über 150 Zimmer mit dem Blick in das Stadion. Außerdem kann man das Hotelrestaurant mit Terrasse nutzten. Während der Besichtigung werden die Schülerinnen und Schüler ausführliche Informationen über den gesamten Bau bekommen. Die SYNOT TIP ARENA ist so platziert, wie das alte Stadion Eden, das heißt, dass die Tore und die Umkleidekabinen genau dort sind, wo sie auch früher waren. Bei der Besichtigung der Arena wartet auf die Schulklasse ein sportliches Erlebnis, welches für manche Touristen und Fußballfans vielleicht bescheiden wirkt, aber trotzdem einen beidruckenden Blick auf moderne Architektur bietet.

Štefanik Observatorium

Wer von den Schülerinnen und Schülern sich um das Universum interessiert, der wird sicherlich beim Besuch des Observatoriums im Areal von „Petřínské sady“ freuen. Das Štefanik Observatorium gehört zusammen mit den Aussichtsturm und Spiegellabyrinth auf Petřín zu den meist besuchten Objekten des Parks. Die Schulklasse befindet sich mit 327 Meter über den Meeresspiegel auf dem höchsten Punkt der tschechischen Hauptstadt. Deswegen wird behauptet, dass man hier am nahesten den Sternen sei und sie gut beobachten kann. Es werden den Schülerinnen und Schülern außer der Besichtigung der Dauerausstellung zum Thema Astronomie ebenfalls ausgewählte Teleskope und Beobachtungsstandorte zur Verfügung stehen. Das Štefanik Observatorium wird immer wieder von Einheimischen sowie Touristen aufgesucht, deswegen darf es auf der Klassefahrt nach Prag im Programm nicht fehlen.

Turmaufstieg – Staroměstská věž

In den meisten touristischen Reiseführern kann die Schulklasse ein wichtiges Attribut finden, welcher mit der tschechischen Hauptstadt verknüpft wird. Prag wird nämlich als „stověžatá“ bezeichnet. Das heißt, dass in der größten Stadt Tschechiens zahlreiche Türme vorhanden sind. Viele davon befinden sich im historischen Kern der Stadt. Auf der Klassenfahrt nach Prag wird man sicherlich am Turm des Radhauses auf dem Altstädter Ring nicht vorbeilaufen können. Die Dominante des Platzes ist ein beliebter Aussichtspunkt direkt in der Innenstadt. Das Rathaus befindet sich im Zentrum Prags bereits seit mehr als 600 Jahr, wobei der Turm schon im 14. Jahrhundert erbaut wurde. Eine touristische Attraktion, die ebenfalls für die meisten Schülerinnen und Schüler zum Muss in der tschechischen Hauptstadt gehört, ist die astronomische Uhr „Orloj“. Sie wurde 1410 auf die südliche Seite des Turmes installiert und im Verlauf der Zeit verbessert und modernisiert. Die Schulklasse kann von dem knapp 70 Meter hohen Turm den Blick in die Altstadt sowie andere bekannte Stadtviertel und Sehenswürdigkeiten Prags genießen.

Planetarium

Das Planetarium Prag bietet den Schülerinnen und Schülern einen Blick in das Weltall, in das Sonnensystem, in die Astronomie sowie die Astronautik. Die Schulklasse befindet sich hier im größten Planetarium in der Tschechischen Republik. Außer der klassischen Dauerausstellung zu den oben erwähnten Themen kann man hier ebenfalls audiovisuelle Programme ansehen. Diese Programme werden auch mit englischen Audiounterstützung übertragen. Es handelt sich beim Planetarium Prag um eine besondere Art von Projektion, denn die Programme werden nicht auf einer Leinwand wie im Kino gezeigt, sonder in der 23 Meter großen Kuppel vorgeführt. Daher hat man den Eindruck, dass man in den Himmel schaut und alle Prozesse des Universums live verfolgt. Das Planetarium wird jedes Jahr von ca. 100 000 Gästen besucht, ¾ davon sind Schulklassen und andere Gruppen von Jugendlichen. Das ist ein Beweis, dass sich auf der Klassenfahrt nach Prag der Besuch dieses Planetarium sicherlich lohnt.