Gotisches Prag

Stadtführung – Gotisches Prag

Wer auf der Klassenfahrt nach Prag etwas über den gotischen Baustil in der tschechischen Hauptstadt erfahren möchte, der soll unbedingt diese thematische Stadtführung durch die ausgewählten Bauten der Prager Neustadt sowie Altstadt buchen. Manche Schülerinnen und Schüler haben vielleicht schon Namen wie Matyáš z Arrasu, Petr Parléř, Matěj Rejsek oder Benedikt Rejt gehört. Diese Architekten sind nämlich mit den bekanntesten gotischen Bauten in Prag verbunden. Während der Stadtführung besucht die Schulklasse die Kirche St. Maria Schnee (Chrám Panny Marie Sněžné), in der Altstadt dann den Pulverturm (Prašná Brána) und auf dem Altstädter Ring das Rathaus und die Teynkirche (Týnský Chrám). Gleichfalls wird den Schülerinnen und Schülern eine der bedeutendsten frühgotischen Bauten, die Alt-Neu-Synagoge in der Josefstadt, gezeigt. Der Stadtrundgang geht über die Karlsbrücke in die Kleinseite weiter. Danach wird die Schulklasse in Begleitung der Reiseführerin mit der Straßenbahn zur Prager Burg fahren, wo man die größte Kathedrale der Tschechischen Republik, den Veitsdom, besucht.

Prager Zentrum

Stadtführung – Prager Zentrum

Die Schülerinnen und Schüler auf der Klassenfahrt nach Prag haben eine perfekte Gelegenheit, die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der tschechischen Hauptstadt in vier Stunden zu entdecken. Diese Stadtführung ist für diejenigen geeignet, die noch zahlreiches Programm in Prag haben, aber trotzdem die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Prags sehen wollen. Während dieses Stadtrundganges bekommt die Schulklasse Grundinformationen über die bekanntesten Stellen in Prag, wobei die berühmtesten Denkmäler im historischen Zentrum und weitere interessante Orte besucht werden. Die Route beginnt vor der Prager Burg. Es wird ebenfalls dieser historische Bau betreten. Nach der Besichtigung der Prager Burg können die ausländischen Gruppen die Romantik der Kleinseite bewundern und weiter über die Karlsbrücke in die Prager Altstadt gehen. Die Stadtführung endet auf dem Altstädter Ring, wo sich die Dominante des Platzes, das Rathaus und die astronomische Aposteluhr, befindet. Die Schulklasse hat damit zu rechnen, dass diese Führung durch ihre länge anstrengend sein kann. Die SchülerInnen haben ca. 4 – 5 Kilometer zu Fuß zu laufen.

©Prague City Tourism – Youtube Seite https://www.youtube.com/watch?time_continue=41&v=00WyBzYmTpQ

Auf den Spuren von Franz Kafka

Stadtführung – Franz Kafka

Auf der Klassenfahrt nach Prag können Schülerinnen und Schüler über das Leben des berühmten Schriftstellers Franz Kafka in Form eines Rundganges durch das Zentrum der tschechischen Hauptstadt erfahren. Neben dem Besuch des Franz Kafka Museums bietet diese Führung eine weitere Möglichkeit um zahlreiche Informationen zur Person und zum Leben des bekannten Schriftstellers. Der in Prag geborener Kafka (1883 – 1924) wurde zu einem der bekanntesten Autoren der Weltliteratur des 20. Jahrhunderts. Obzwar er aus der tschechischen Hauptstadt stammt, seine Publikationen erschienen in der deutschen Sprache. Zu den meist gelesenen Werken gehören „Der Prozess“, „Das Schloss“, oder „Die Verwandlung“. Die Schulklasse besucht während der Führung den Bezirk, wo sich Franz Kafka fast sein ganzes Leben lang aufgehalten hat. Die Schülerinnen und Schüler werden alle Gebäude und viele interessante Informationen über den Schriftsteller erfahren. Die Führung bietet ebenfalls den SchülerInnen ein wunderschöner Blick auf viele Sehenswürdigkeiten, wobei eine unvergessliche Stimmung der tschechischen Hauptstadt genossen werden kann.

Jüdisches Viertel

Besichtigung des Jüdischen Museums und der Josefstadt

Kaum eine andere Stadt kann sich mit einem so gut erhaltenen jüdischen Viertel rühmen wie Prag. Sechs Synagogen, das jüdische Rathaus, der geheimnisvolle Friedhof und ein einzigartiger Genius loci – all das und noch viel mehr gibt es im jüdischen Viertel Josefstadt (Josefov) zu entdecken.

Die jüdische Geschichte, Kultur sowie Bräuche locken auch heutzutage sehr viele Touristen in die tschechische Hauptstadt. Während dieser Stadtführung besucht die Schulklasse ausgewählte Objekte, die zum Jüdischen Museum gehören. Es handelt sich um die Maisel – Synagoge, wo die Exposition zur Geschichte der Juden in Böhmen und Mähren von 10. bis 18. Jh. zu finden ist, weiter dann die Spanische Synagoge mit der Ausstellung „Geschichte der Juden in Böhmen und Mähren von der Emanzipation bis zur Gegenwart.“ Die Pinkas – Synagoge – Gedenkstätte der Opfer den böhmischen und mährischen Juden mit der Ausstellung von Kinderzeichnungen aus Theresienstadt, den alten jüdischen Friedhof mit fast 12.000 Grabsteinen. Den SchülerInnen wird dort das bekannteste Grab gezeigt, wo Rabbi Löwe, der Schöpfer des Golems, begraben ist. Als letztes Besucht man die Zeremonienhalle und die Synagoge, wo man über Jüdische Tradition, Sitten, Familienleben erfährt.

Prager Burg

Besichtigung der Prager Burg (Hradschin)

Der Besuch der Dominante, welche das weltberühmte Panorama von Prag bildet, gehört für die Schülerinnen und Schüler zum Höhepunkt auf der Klassenfahrt in der tschechischen Hauptstadt. Die Prager Burg war eine der wichtigsten Bauten in Böhmen und hatte eine besondere politische, wirtschaftliche und kulturelle Bedeutung des ganzen Staates. Sie befindet sich auf einem Hügel oberhalb der Moldau. Seit dem 9. Jahrhundert wurde die Burg zum Sitz der böhmischen Fürsten und Könige und heutzutage dient sie als repräsentativer Ort des tschechischen Präsidenten. An der ursprünglichen Gestallt der Prager Burg hat sich während der mehr 1000 Jahre viel geändert und demzufolge wurde aus einer relativ kleinen Burgstätte ein Burgkomplex, welches heute 570 Meter lang und 128 Meter breit ist. Während dieser Führung geht die Schulklasse durch den Platz von Hradčany, besichtigt das Schwarzenberg- und Erzbischöfliches Palais, die Prager Burg- „Chrám sv. Víta“, den Ehrenhof, den zweiten und dritten Burghof und den Georgsplatz. Den Schülerinnen und Schülern wird beispielsweise auch das Fenster gezeigt, wo der zweite Prager Fenstersturz durchgeführt wurde. Während dieser Führung muss man extra Eintritte in die Interieure der Prager Burg bezahlen.

©Prague City Tourism – Youtube Seite https://www.youtube.com/watch?v=idQMTjLVF8Y

Altstadtführung in Prag

Die Schulklasse kann während der Prager Altstadtführung zahlreiche Sehenswürdigkeiten entdecken. Denn die Prager Altstadt ist mit ihrer mittelalterlichen Architektur und romantischen Gassen einer der beliebtesten Anziehungspunkte von Prag. Die Schülerinnen und Schüler können beispielsweise die Tore des Pulverturmes bewundern, Celetna Gasse mit ihren zahlreichen Geschäften entdecken und entlang von weiteren interessanten Straßen der Stadt laufen. Ansonsten gibt es in der Altstadt neben historischen Sehenswürdigkeiten auch viele Geschäfte, Restaurants und Cafés. Während der Führung durch die Prager Altstadt am rechten Ufer der Moldau besichtigt die Schulklasse die berühmtesten Stellen des historischen Zentrums Prags. Es handelt sich hierbei um den Altstädter Ring mit dem Rathaus und der einmaligen astronomischen Uhr, die Josefstadt und die Karlsbrücke. Die SchülerInnen besuchen auch die Jakobskirche mit der mumifizierten Hand. Auf der Klassenfahrt nach Prag gehört diese Führung zum Muss, ohne welches man sich den Besuch der tschechischen Hauptstadt kaum vorstellen kann.

©Prague City Tourism – Youtube Seite https://www.youtube.com/watch?v=ZHvWfT9vogI